WORKSHOP MIT AUSSTELLUNGSBESUCH

Die Orixá, die Götter der Religion des Candomblé in Brasilien, besitzen alle verschiedene Eigenschaften: Oqum, der Orixá des Eisens, steht für Technik und logisches Denken; Yemanjá, der Orixá des Meeres, hingegen hat beherrschende, aber auch eine beschützende Rolle. Welche Orixá gibt es noch und welche Eigenschaften und Geschichten haben sie?

Und warum waren die Orixá lange verboten, existieren heute aber immer noch? Wir wollen herausfinden, wie die Anhänger des Candomblé die Orixá besänftigen und bestärken können und was die Orixá den Menschen im Gegenzug anbieten. Ist es möglich, für den Alltag einen eigenen Helfer zu finden, der einem in guten und schlechten Zeiten beisteht?

Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.

Für Kinder ab sechs Jahren.
6€. Ohne Anmeldung
Weltkulturen Vermittlung, Schaumainkai 29