El Sy, Senegal

Geboren im Jahr 1954, studierte El Hadji Sy (El Sy) Bildende Kunst an der Ecole Nationale des Beaux-Arts in Dakar. Als häufig gezeigter Künstler und als Kurator arbeitet er an Projekten in Afrika und Europa, die zeitgenössische senegalesische Kunst präsentieren; unter anderem gab er zusammen mit Friedrich Axt eine Anthologie senegalesischer Kunst heraus und stellte im Jahr 1989 eine Sammlung von Werken für das damalige Museum für Völkerkunde in Frankfurt am Main zusammen. In Dakar war er Präsident der Assoziation visueller Kunst Senegals (ANAPS). 1994 war er Gastgeber der Tenq/Articulations, dem ersten Workshop des Triangle Networks, der in Senegal gehalten wurde.