Farzanah Badsha, Südafrika

Gastkuratorin Farzanah Badsha (ZA) untersucht und experimentiert mit südafrikanischer Gegenwartskunst der 1980er Jahre aus der Sammlung des Weltkulturen Museums. Die Ergebnisse präsentiert sie im Rahmen einer Ausstellung im Green Room des Museums. Badsha ist Stipendiatin des „Curators in Residence: Curating Collections“ Programms der KfW Stiftung.

Farzanah Badsha (ZA) ist eine unabhängige Kuratorin und Kunstmanagerin.
2012-2013 war sie Programm Managerin von „Creative Cape Town” bei Cape Town Partnership. Ihre Arbeitsschwerpunkte bei „Creative Cape Town” waren die Reihe „City Hall and City All Concert” und politische Diskussionen zu Kunst im öffentlichen Raum in Kapstadt. In diesem Kontext arbeitete sie als Mitglied des kuratorischen Gremiums des „art54” Projektes und präsentierte temporär Kunst im öffentlichen Raum des Wards 54. 2008-2010 war sie Projektleiterin und Teil des kuratorischen Teams der Ausstellung „Spier Contemporary 2010“, organisiert vom Africa Centre. 2006-2008 arbeitete sie als Visual Arts Manager für das Africa Centre. Derzeit ist sie Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin der „Africa South Art Initiative“ (ASAI). In ihrem aktuellsten Projekt „Shop Front and Centre“ zeigte sie zeitgenössische südafrikanische Kunst in leeren Schaufenstern in einer der geschäftigsten Verkehrsstraßen im Zentrum von Kapstadt.

Publikationen: „Old Skool Rules/New Skool Breaks: Negotiating Identities’ in the Cape Town Hip Hop”. In: „Shifting Selves, Post – Apartheid essays on Mass Media, Culture and Identity” wurde 2003 von Herman Wasserman und Sean Jacobs bei Kwela Books in Kapstadt herausgegeben. “Aspects of South Africa documentary photography in the 1980s” erschien in einem Reader für ein Seminar zur Visual Hisotry am UWC History Department mit Dr Hayes und Dr Minkley.

Forschungsstipendien: AW Mellon Fellowship for Masters Degree am Department of Historical Studies, UCT. Dieses Stipendium beinhaltete ein Studiensemester an der University of California in Berkeley, das im Jahr 2001 absolviert wurde.