WARE & WISSEN (or the stories you wouldn't tell a stranger)

Clémentine Deliss, Yvette Mutumba und das Weltkulturen Museum (Hrsg.): 320 Seiten, Broschur, zahlr. Abb., Ausgaben in Deutsch und Englisch im Museum erhältlich. Verlag: diaphane, ISBN 978-3-03734-659-4.
€30.00

BESTELLEN

WARE & WISSEN wirft kritische Fragen zum Forschungs- und Bildungsauftrag eines ethnographischen Museums in Deutschland und zu seiner unterschwelligen Beziehung zur globalen Handelstätigkeit auf. Die Publikation erforscht die historische Akkumulation und Vermarktung von Artefakten sowie die Darstellung des menschlichen Körpers auf ethnologischen Fotografien. Neues Material, das aus künstlerischer Forschung im Weltkulturen Labor entstand, wird zusammen mit unveröffentlichten wissenschaftlichen Fotografien präsentiert. Debatten international renommierter Ethnologen, Kunsthistoriker, Kuratoren und Künstler stellen neue Bezüge zwischen Vergangenheit und Gegenwart her. WARE & WISSEN widmet sich damit dem aktuellen Interesse an der Reinterpretation ethnologischer Bestände, an Kolonialgeschichte, historischen Archiven und interdisziplinärer kuratorischer Praxis.

Beitragende Künstler und Autoren: Peggy Buth (DE), Minerva Cuevas (MX), Tom McCarthy (GB), Gabriel Gbadamosi (GB), David Lau (GB),  David Weber-Krebs (BE), Luke Willis-Thompson (NZ).

Herausgegeben von Dr. Clémentine Deliss und Dr. Yvette Mutumba.
Frankfurt am Main

Gestaltung: Studio Matthias Görlich, Darmstadt
Verlag: diaphanes

ISBN: 978-3-03734-659-4, € 30,00 / CHF 45,00

Gesamtherstellung und Vertrieb:
diaphanes
diaphanes AG
Hardstr. 69
CH-8004 Zürich
fon: +41 43 322 07 83

diaphanes Berlin
diaphanes Berlin GmbH
Dresdener Str. 118
D-10999 Berlin
fon: +49 30 5471 3354
kontakt@diaphanes.net