Weltkulturen Forscherclub

Was bedeutet es zu „forschen“?

Im Forscherclub des Weltkulturen Museums treffen sich einmal monatlich Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, um auf praktische und besondere Weise Feldforschung zu betreiben.
Wichtiges Merkmal des Clubs: Wir suchen auch außerhalb des Museums nach Antworten.
Seit Herbst 2012 fanden vier Forscherclubs statt.
Bisherige Exkursionsziele waren das Frankfurter Gallus-Viertel, das Frobenius-Institut, das Depot des Weltkulturen Museums, das Modelabel „Leonid Matthias“, das Auktionshaus „Arnold“ und der Boxverein „Challenge Club“.

Forscherclub „Gallus“, 2016

Ein zweimonatiges Projekt mit minderjährigen geflüchteten Jugendlichen aus Afghanistan, Eritrea und Guinea, die einen Sprachkurs bei der ASB Lehrerkooperative besuchten.

Bei insgesamt fünf Treffen gingen die Jugendlichen auf ästhetische Feldforschung im Frankfurter Gallus, betrachteten den Stadtteil durch die Linse der Kamera, von oben oder sammelten Töne, Farben und Worte. Sie drehten einen Stop-Motion-Film im Gallus Zentrum, besuchten zwei Künstlerateliers, das Boxcamp Gallus und verschiedene Ausbildungsbetriebe auf dem Teves-Gelände und erkundeten die Ausstellung A LABOUR OF LOVE im Weltkulturen Museum Frankfurt. Zum Abschluss fand eine Präsentation mit Ausstellung und Liveperformance im Gallus Zentrum statt.

Projektleitung: Stephanie Endter und Esther Poppe

Projektassistenz: Julia Köchling

Wir danken allen, die wir besuchen durften und insbesondere dem Gallus Zentrum für die Möglichkeit, ihre Räume bei der Präsentation zu nutzen. Dank auch an unseren Kooperationspartner ASB Lehrerkooperative und allen Jugendlichen, die mit uns bei Wind und Wetter auf Forschungsreise gegangen sind. Mit freundlicher Unterstützung des Freundeskreises Museum der Weltkulturen e.V.

Projektzeitraum: Februar und März 2016