Kollektive Druckwerkstatt

Ein Druckworkshop zur Ausstellung „A LABOUR OF LOVE. Kunst aus Südafrika – Die 80er jetzt“

Der einwöchige Workshop „Kollektive Druckwerkstatt“, eine Kooperation des Weltkulturen Museums und der VHS Rüsselsheim im Rahmen von Kultur123 Rüsselsheim, fand vom 1. bis zum 5. Februar 2016 im Zuge der Ausstellung A LABOUR OF LOVE im Weltkulturen Museum statt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren zwischen 16 und 18 Jahre alt, aus unterschiedlichen Herkunftsländern (Afghanistan, Bulgarien, Griechenland, Frankreich, Türkei und Italien) und seit 7 Monaten bis zu 2 Jahren in Deutschland. Die Jugendlichen sind jeweils aus verschiedenen Deutsch-Intensiv-Klassen der Werner-Heisenberg-Schule Rüsselsheim zusammengekommen, um im Rahmen der schulischen Projektwoche am Workshop teilzunehmen.

Nach einem Vorbereitungstreffen in den Schulräumen traf sich die Gruppe von 12 Schülerinnen und Schülern an den folgenden Tagen im Weltkulturen Museum. An den Vormittagen besuchten sie die Ausstellung A LABOUR OF LOVE, in der sie sich inhaltlich mit der Geschichte der Sammlung Südafrikanischer Gegenwartskunst des Weltkulturen Museums beschäftigten. Erste Skizzen entstanden und Ideen für die Druckwerkstatt wurden gesammelt.

Auf den täglichen Besuch der Ausstellung folgte jeweils ein Kreativteil mit dem Kennenlernen und Ausprobieren verschiedenster Drucktechniken. Auf Grundlage der neu erlernten Techniken und unter Hilfestellungen der Mitarbeiterinnen gestalteten die Jugendlichen eigene Werke. Am letzten Workshoptag wurde ein Fanzine hergestellt, in dem die Teilnehmenden jeweils eine Doppelseite mit Bild und Schrift gestalteten. Das entstandene Heft konnten sie als ein gemeinsames Endergebnis mit in ihre Schule und nach Hause nehmen.

Workshopleitung: Ani Schulze, Stephanie Endter
Assistenz: Julia Köchling

Projektzeitraum: Februar 2016