Februar 2018

  • 10
  • Samstag, 10. Februar 2018 - 15:00
    KURATORINNENFÜHRUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Dr. Mona Suhrbier
    KURATORINNENFÜHRUNG

    Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst


    Kuratorin Dr. Mona Suhrbier gibt Einblick in die Zusammenarbeit mit Ayrson Heráclito und Rigo23 (teilnehmende Künstler der Ausstellung) und führt aus der Perspektive der Kuratorin durch die Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”.


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / 3,50€. Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • 14
  • 18
  • Mittwoch, 14. Februar 2018 - 18:00
    THEMENFÜHRUNG
    „Die Gabe der Poesie - Meine Sprache ist stark. Rap als Ausdruck indigener Identität” in der Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Arno Holl (Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)
    THEMENFÜHRUNG

    „Die Gabe der Poesie - Meine Sprache ist stark. Rap als Ausdruck indigener Identität” in der Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Arno Holl (Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)


    Rapmusik ist zunächst nichts, was man gemeinhin mit Indigenen Brasiliens verbindet. In den letzten Jahren schafften es Rapgruppen der Guaraní jedoch bis ins nationale Fernsehen. In der Führung wird der Zusammenhang zwischen Traditionen der Guaraní und dem Medium Hip Hop anhand von Exponaten und Installationen der aktuellen Ausstellung nachvollzogen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / 3,50€. Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

     
  • Sonntag, 18. Februar 2018 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Lea Sante (Kunstwissenschaftlerin)
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Lea Sante


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
    Sonntag, 18. Februar 2018 -
    15:00 bis 17:00

    WORKSHOP MIT AUSSTELLUNGSBESUCH
    „Mögen die Orixá mit Dir sein!”
    WORKSHOP MIT AUSSTELLUNGSBESUCH

    Mögen die Orixá mit Dir sein!


    Die Orixá, die Götter der Religion des Candomblé in Brasilien, besitzen alle verschiedene Eigenschaften: Ogum, der Orixá des Eisens, steht für Technik und logisches Denken; Yemanjá, der Orixá des Meeres, hingegen hat beherrschende, aber auch eine beschützende Rolle. Welche Orixá gibt es noch und welche Eigenschaften und Geschichten haben sie?


    Und warum waren die Orixá lange verboten, existieren heute aber immer noch? Wir wollen herausfinden, wie die Anhänger des Candomblé die Orixá besänftigen und bestärken können und was die Orixá den Menschen im Gegenzug anbieten. Ist es möglich, für den Alltag einen eigenen Helfer zu finden, der einem in guten und schlechten Zeiten beisteht?


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    Für Kinder ab sechs Jahren
    6€. Ohne Anmeldung
    Weltkulturen Vermittlung, Schaumainkai 29

     
  • 21
  • 24
  • 25
  • Mittwoch, 21. Februar 2018 - 18:00
    RESTAURATORINNENFÜHRUNG
    Mit Kristina Werner (Restauratorin)
    „Hält das?”
    RESTAURATORINNENFÜHRUNG



    „Hält das?”

    Wie kann pudernde Malerei berührungslos gefestigt werden? Wie können Blätter vor dem Verwelken bewahrt werden? Und wie kann gar nicht so trockenes Trockenfleisch konserviert werden? Die Restauratorinnen des Weltkulturen Museums berichten von ihren Aufgaben und einem nicht ganz alltäglichen Ausstellungsaufbau.



    Kristina Werner hat ihr Studium „Restaurierung und Konservierung von Kunst und Kulturgut“ in Köln mit dem Abschluss Master of Arts absolviert und sich auf Objekte aus Holz und Werkstoffen der Moderne spezialisiert.












    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / 3,50€. Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

     
  • Samstag, 24. Februar 2018 -
    15:00 bis 17:00

    WORKSHOP MIT AUSSTELLUNGSBESUCH
    „Satourday: Sapukay”
    AUSGEBUCHT!

    WORKSHOP MIT AUSSTELLUNGSBESUCH

    „Satourday: Sapukay”


    Was machen 220 Tiere, die im Treppenaufgang des Weltkulturen Museums von der Decke schweben, wenn sie den Boden erreicht haben? Wir erkunden das Werk „Sapukay“ von Rigo 23 in der Ausstellung „Entre Terra e Mar“ und spinnen die Geschichte der Tiere mit selbstgefertigten Schattentheaterfiguren weiter.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    Für Familien mit Kindern ab sechs Jahren.
    Kostenlos. Mit Anmeldung unter 069/ 21245115
    Weltkulturen Vermittlung, Schaumainkai 29

     
    Samstag, 24. Februar 2018 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Berit Mohr (Theaterwissenschaften und Ethnologie)
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Berit Mohr (Theaterwissenschaften und Ethnologie)


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • Sonntag, 25. Februar 2018 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Esther Poppe (Kunstwissenschaftlerin)
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Esther Poppe


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • 28
  • Mittwoch, 28. Februar 2018 - 18:00
    KOMBIFÜHRUNG
    „Ich will nicht so sein wie du”: Die indigene Stimme als Projekt der Zukunft
    Mit Arno Holl (Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)
    KOMBIFÜHRUNG

    „Ich will nicht so sein wie du”: Die indigene Stimme als Projekt der Zukunft
    Mit Arno Holl (Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)


    Indigener Rap aus Brasilien, Theorien über Sein und Schein, eine Neudeutung der Gesellschaft… All das lässt sich aus den Exponaten der Ausstellungen „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst“ und „Variationen des Wilden Körpers. Fotografien von Eduardo Viveiros de Castro“ herauslesen und in Relation zueinander setzen. Die Führung verbindet beide Ausstellungen anhand ausgewählter Objekte.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    8,50€ / 4€. Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29