November 2017

  • 1
  • 4
  • Mittwoch, 1. November 2017 - 18:00
    THEMENFÜHRUNG
    „Die Gabe der Poesie - Meine Sprache ist stark. Rap als Ausdruck indigener Identität” in der Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Arno Holl ( Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)
    THEMENFÜHRUNG

    THEMENFÜHRUNG
    „Die Gabe der Poesie - Meine Sprache ist stark. Rap als Ausdruck indigener Identität” in der Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Arno Holl ( Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)


    Rapmusik ist zunächst nichts, was man gemeinhin mit Indigenen Brasiliens verbindet. In den letzten Jahren schafften es Rapgruppen der Guaraní jedoch bis ins nationale Fernsehen. In der Führung wird der Zusammenhang zwischen Traditionen der Guaraní und dem Medium Hip Hop anhand von Exponaten und Installationen der aktuellen Ausstellung nachvollzogen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / 3,50€. Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

     
  • Samstag, 4. November 2017 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Esther Poppe


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • 8
  • 11
  • 12
  • Mittwoch, 8. November 2017 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Lea Sante (Studentin der Kulturanthropologie und Erziehungswissenschaften)


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • Samstag, 11. November 2017 - 15:00
    THEMENFÜHRUNG
    „Die Gabe der Poesie - Meine Sprache ist stark. Rap als Ausdruck indigener Identität” in der Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Arno Holl ( Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)
    THEMENFÜHRUNG

    „Die Gabe der Poesie - Meine Sprache ist stark. Rap als Ausdruck indigener Identität” in der Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Arno Holl ( Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)


    Rapmusik ist zunächst nichts, was man gemeinhin mit Indigenen Brasiliens verbindet. In den letzten Jahren schafften es Rapgruppen der Guaraní jedoch bis ins nationale Fernsehen. In der Führung wird der Zusammenhang zwischen Traditionen der Guaraní und dem Medium Hip Hop anhand von Exponaten und Installationen der aktuellen Ausstellung nachvollzogen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / 3,50€. Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

     
  • Sonntag, 12. November 2017 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Lea Sante (Studentin der Kulturanthropologie und Erziehungswissenschaften)


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • 15
  • 17
  • 18
  • 19
  • Mittwoch, 15. November 2017 - 18:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Anton Zscherpe (Kunstwissenschaft und Curatorial Studies)


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • Freitag, 17. November 2017 - 19:00
    AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
    „Variationen des wilden Körpers. Fotografien von Eduardo Viveiros de Castro"
    AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

    Variationen des wilden Körpers.
    Fotografien von Eduardo Viveiros de Castro
    Eröffnung: 17. November, 19 Uhr


    Viveiros de Castro zählt mit seiner Theorie des amerindischen Perspektivismus zu den bedeutendsten Ethnologen der Gegenwart. Zunächst aber war Viveiros de Castro Fotograf. Er schuf in den 1970er Jahren einige der bekanntesten Aufnahmen des Künstlers Hélio Oiticica und des Dichters Waly Salomão und arbeitete als Standfotograf für Ivan Cardoso, eine Schlüsselfigur des Cinema Marginal. Zeitgleich befasste sich Viveiros de Castro mit den indigenen Gruppen der Araweté, Kulina, Yanomami und Yawalapíti im Amazonas-Gebiet Brasiliens. Den gemeinsamen Fluchtpunkt dieser beiden Arbeitsstränge bildet die Frage nach dem Körper. Die Ausstellung „Variationen des wilden Körpers. Fotografien von Eduardo Viveiros de Castro“ fokussiert den Körper im urbanen Raum ebenso wie im Amazonas-Gebiet Brasiliens und zeigt zugleich, dass künstlerische Praxis und anthropologische Reflexion im Werk von Viveiros de Castro aufs Engste verzahnt sind. Der provokante Titel soll bestehende Assoziationen von „Wildheit“ und „Natur“, „Zivilisation“ und „Verstädterung“ lösen und alternative Denkwege aufzeigen.


    Fressen die ­Bewohner des Amazonasgebiets ihre Feinde, oder erzählen sie das nur den angereisten Ethnologen? Und was führen brasilianische Dichter und Filmemacher im ­Schilde, wenn sie die ­Anthropophagie zum ästhetischen Prinzip ­erheben? Die Campus-­Veranstaltung „Tropical Underground“ erkundet von Oktober 2017 bis Juli 2018 die vielfältigen Verknüpfungen von Anthropologie, Avantgarde und Globalisierung in Brasilien seit den 1960er Jahren.


    Die Ausstellung wird eröffnet durch Grußworte von Dr. Eva Raabe (kommissarische Leiterin des Weltkulturen Museums), Dr. Ina Hartwig (Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt), Dr. Julia Cloot (Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main), Verónica Stigger und Eduardo Sterzi (Kuratoren „Variationen des Wilden Körpers“), Eduardo Viveiros de Castro und Prof. Dr. Vinzenz Hediger (Goethe-Universität, Kurator „Tropical Underground“).


    Eine Kooperation zwischen dem Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ der Goethe-Universität Frankfurt am Main, dem Deutschen Filminstitut, dem Weltkulturen Museum, dem Museum Angewandte Kunst und dem Künstlerhaus Mousonturm sowie mit SESC – Sao Paulo im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tropical Underground. Revolutionen von Anthropologie und Kino“.


    Informationen zum Programm und weiteren Veranstaltungen finden Sie unter www.tropical-underground.de.


    Ausstellungsdauer: 18. November - 11. März 2018


     


    Mit freundlicher Unterstützung:




    Eröffnung: Eintritt frei
    Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37

     
  • Samstag, 18. November 2017 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Esther Poppe


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • Sonntag, 19. November 2017 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Esther Poppe


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • 22
  • 25
  • 26
  • Mittwoch, 22. November 2017 - 18:00
    THEMENFÜHRUNG
    „Die Gabe der Poesie - Meine Sprache ist stark. Rap als Ausdruck indigener Identität” in der Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Arno Holl (Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)
    THEMENFÜHRUNG

    „Die Gabe der Poesie - Meine Sprache ist stark. Rap als Ausdruck indigener Identität” in der Ausstellung „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Arno Holl (Ethnologe und wissenschaftlicher Volontär)


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / 3,50€. Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

     
  • Samstag, 25. November 2017 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Anton Zscherpe (Kunstwissenschaft und Curatorial Studies)


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
    Samstag, 25. November 2017 -
    15:00 bis 17:00

    WORKSHOP MIT AUSSTELLUNGSBESUCH
    „Satourday: Perspektivwechsel”
    WORKSHOP MIT AUSSTELLUNGSBESUCH

    Satourday: Perspektivwechsel“


    Wie man die Welt erlebt, kommt immer auf die eigene Perspektive an. Wir untersuchen die Ausstellung „Entre Terra e Mar” aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln und halten diese fotografisch fest.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    Für Familien mit Kindern ab sechs Jahren.
    Kostenlos. Mit Anmeldung unter 069/ 21245115
    Weltkulturen Vermittlung, Schaumainkai 29

     
  • Sonntag, 26. November 2017 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Puneh Henning (Freie Kuratorin und Kustvermittlerin)


     


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
    Sonntag, 26. November 2017 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Anton Zscherpe (Kunstwissenschaft und Curatorial Studies)


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29


     
  • 29
  • Mittwoch, 29. November 2017 - 18:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „Entre Terra e Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst”
    Mit Anton Zscherpe (Kunstwissenschaft und Curatorial Studies)


    Das Weltkulturen Museum präsentiert zeitgenössische politisch-poetische Interventionen und Werke der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito und Rigo 23.
    Die Ausstellung bildet einen Höhepunkt in der langjährigen Beschäftigung des Museums mit afrobrasilianischen und indigenen Aspekten in Kunst und Kultur Brasiliens und setzt neue Impulse hinsichtlich der aktuellen Wahrnehmung transatlantischer Kunstprozesse zwischen Afrika, Europa und Amerika. Hierzu gehört besonders die Begegnung der Künstler mit Sammlungsobjekten aus Südamerika und Afrika. Ihre Objektauswahl spiegelt eigene Sichtweisen und Schwerpunkte wider und ist in der Ausstellung zu sehen.


    Mehr über die Ausstellung erfahren Sie hier.



    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29