AUSSTELLUNG

„WELTENBEWEGEND. Migration macht Geschichten“
Ausgehend von den eigenen Sammlungen greift das Weltkulturen Museum assoziativ Fragen auf, die zeigen, wie die verschiedenen Kulturen der Welt schon seit jeher im Austausch stehen.

AUSSTELLUNG

„PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“
Anhand von etwa 100 Plakaten aus den 1970er Jahren bis heute werden ausgewählte Aspekte indigener Lebenswelten zwischen der Arktis und dem US-amerikanischen Süden gezeigt.

NEUE PUBLIKATION

„Gekauft. Gesammelt. Geraubt? Vom Weg der Dinge ins Museum“
Zusammen mit dem Historischen Museum, dem Museum Angewandte Kunst und dem Jüdischen Museum

WAS SEHE ICH?

Über die Holzskulptur auf dem Plakat zur Ausstellung „WELTENBEWEGEND. Migration macht Geschichten“

HEIDELBERGER STELLUNGNAHME

„Dekolonisierung erfordert Dialog, Expertise und Unterstützung“