September 2021

  • Mittwoch, 1. September 2021 - 18:00 - 19:00
    „ROT IM FOKUS“
    Themenführung in der Ausstellung „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“
    mit Oliver Hahn (wissenschaftlicher Volontär Sammlung Ozeanien)
    Δ THEMENFÜHRUNG

    „ROT IM FOKUS“

    Themenführung durch die Ausstellung „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“ mit Oliver Hahn (wissenschaftlicher Volontär Sammlung Ozeanien)

    Ob als verschönernde und schutzbringende Körperbemalung, als sakrale Farbe oder in der materiellen Kultur – die Farbe Rot nimmt in vielen Kulturen eine bedeutsame Rolle im Weltbild der Menschen ein. So ist diese Farbe auch in vielen Räumen der Ausstellung „Grüner Himmel, Blaues Gras. Farben ordnen Welten“ vertreten. 

    Bei einem Gang durch die Ausstellung stellt Oliver Hahn die vielseitigen Bedeutungen der Farbe Rot anhand verschiedener Fallbeispiele aus dem Amazonasgebiet, Neuguinea und Polynesien vor.







    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

    schließen
  • Samstag, 4. September 2021 - 14:00 - 16:00
    VORLETZTE KURATORINNENFÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG „HIDDEN IN PLAIN SIGHT. Vom Unsichtbarmachen und Sichtbarwerden“
    Zum Abschluss der Ausstellung laden 30-minütige Kurzkuratorinnenführung zur Entdeckung der Ausstellung ein.
    Δ VORLETZTE KURATORINNENFÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „HIDDEN IN PLAIN SIGHT. Vom Unsichtbarmachen und Sichtbarwerden“

    Zum Abschluss der Ausstellung laden 30-minütige Kurzkuratorinnenführung zur Entdeckung der Ausstellung ein.

    HIDDEN IN PLAIN SIGHT lädt Sie ein, die Dinge aus (vielleicht) ungewohnten Perspektiven zu sehen oder zu hören. Anhand von Objekten aus der Sammlung zusammen mit fünf künstlerischen Positionen setzt sich die Ausstellung kritisch mit Kolonialismus und den damit verbundenen Auswirkungen bis in die Gegenwart auseinander.

    Bei einem Gang durch die Ausstellung sprechen die Kuratorinnen über die inhaltlichen Schwerpunkte und ihre kuratorische Herangehensweise.






    3€ / ermäßigt 1,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 37

    schließen
  • Sonntag, 5. September 2021 - 14:00 - 16:00
    LETZTE KURATORINNENFÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG „HIDDEN IN PLAIN SIGHT. Vom Unsichtbarmachen und Sichtbarwerden“
    Zum Abschluss der Ausstellung laden 30-minütige Kurzkuratorinnenführung zur Entdeckung der Ausstellung ein.
    Δ LETZTE KURATORINNENFÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „HIDDEN IN PLAIN SIGHT. Vom Unsichtbarmachen und Sichtbarwerden“

    Zum Abschluss der Ausstellung laden 30-minütige Kurzkuratorinnenführung zur Entdeckung der Ausstellung ein.

    HIDDEN IN PLAIN SIGHT lädt Sie ein, die Dinge aus (vielleicht) ungewohnten Perspektiven zu sehen oder zu hören. Anhand von Objekten aus der Sammlung zusammen mit fünf künstlerischen Positionen setzt sich die Ausstellung kritisch mit Kolonialismus und den damit verbundenen Auswirkungen bis in die Gegenwart auseinander.

    Bei einem Gang durch die Ausstellung sprechen die Kuratorinnen über die inhaltlichen Schwerpunkte und ihre kuratorische Herangehensweise.






    3€ / ermäßigt 1,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 37

    schließen
  • Sonntag, 5. September 2021 - 19:30
    „WHAT IS REMEMBERED …“ KÜNSTLERINGESPRÄCH (ONLINE)
    mit der Künstlerin und Filmemacherin Kitso Lynn Lelliott, Julia Albrecht, einer der Kuratorinnen der Ausstellung „HIDDEN IN PLAIN SIGHT. Vom Unsichtbarmachen und Sichtbarwerden“ und der Frankfurter Galeristin Sakhile Matlhare von der Galerie Sakhile&Me.
    Δ „WHAT IS REMEMBERED …“ KÜNSTLERINGESPRÄCH (ONLINE)

    mit der Künstlerin und Filmemacherin Kitso Lynn Lelliott, Julia Albrecht, einer der Kuratorinnen der Ausstellung „HIDDEN IN PLAIN SIGHT. Vom Unsichtbarmachen und Sichtbarwerden“ und der Frankfurter Galeristin Sakhile Matlhare von der Galerie Sakhile&Me

    Kitso Lynn Lelliott spricht über die Hintergründe ihrer Videoarbeit “What is remembered… not only the footprints but the water too” (Video, 4:29 Min., Johannesburg, Südafrika, 2013)“, die im Rahmen der Labor-Ausstellung „HIDDEN IN PLAIN SIGHT. Vom Unsichtbarmachen und Sichtbarwerden“ gezeigt wird. Sie wird auch einige Einblicke in ihrer anderen Video/Installation Projekte geben. Kitso Lynn Lelliott lebt und arbeitet in Johannesburg, Südafrika.

    Die in der Ausstellung gezeigte Arbeit “What is remembered…“ ist Teil der Videoinstallation Transatlantische Saudades, die während einer Künstler*innenresidenz in Brasilien entstanden ist. In ihrer Arbeit setzt sich Lelliott mit dem Verhältnis von Wissen, Macht und Erinnerungen auseinander. Welches Wissen wird aufbewahrt und welche Wissen und Spuren werden dabei ausgelöscht? Erinnerungen werden zum Mittel, persönliche Erfahrungen mit umfassenderen historischen Narrativen verbinden zu können.

    Kitso Lynn Lelliott’s Arbeiten wurden auf Filmfestivals gezeigt und in Galerien und Museumsausstellungen auf der ganzen Welt ausgestellt, darunter das Iwalewahaus Bayreuth und die Johannesburg Art Gallery.

    Zu Beginn des Gespräches wird die Videoarbeit “What is remembered… not only the footprints but the water too” gezeigt. 

    Das Zoom-Gespräch findet in englischer Sprache statt.





    Kostenfrei.
    Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.

    schließen
  • Mittwoch, 8. September 2021 - 19:30 - 20:30
    ONLINE FÜHRUNG MIT GEBÄRDENDOLMETSCHER
    „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“
    mit Gebärdensprachdolmetscher Christopher Moeller und Severine Meier
    Δ ONLINE FÜHRUNG MIT GEBÄRDENDOLMETSCHER

    „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“

    mit Gebärdensprachdolmetscher Christopher Moeller und Severine Meier

    Unsere Welt(en) sind voller Farbe, aber sehen alle Kulturen auch das Gleiche? 

    Während die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Farbwahrnehmung bei allen Menschen dieselben sind, bestimmen die Wellenlängen des Lichtes noch lange nicht, wie wir Farbeindrücke benennen, in wie viele (und was für) Kategorien wir sie einteilen und welche Bedeutungen und Assoziationen wir diesen Farben zuschreiben.

    Anhand verschiedener Objekt- und Ausstellungsansichten erläutert Severine Meier die sprach- und kulturabhängigen Unterschiede in der Farbwahrnehmung. Gebärdensprachdolmetscher Christopher Moeller übersetzt.

    Die Präsentation mit Bildmaterial und anschließendem Chat-Gespräch findet via Zoom statt.





    kostenfrei
    Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.

    schließen
  • Samstag, 11. September 2021 - 15:00 - 16:00
    ÖFFENTLICHE FÜHRUNG
    „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“
    Δ ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

    „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“

    mit Severine Meier

    Unsere Welt(en) sind voller Farbe, aber sehen alle Kulturen auch das Gleiche? 

    Während die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Farbwahrnehmung bei allen Menschen dieselben sind, bestimmen die Wellenlängen des Lichtes noch lange nicht, wie wir Farbeindrücke benennen, in wie viele (und was für) Kategorien wir sie einteilen und welche Bedeutungen und Assoziationen wir diesen Farben zuschreiben.

    Bei einem Gang durch die Ausstellung erläutert Severine Meier die sprach- und kulturabhängigen Unterschiede in der Farbwahrnehmung.






    7€ / 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

    schließen
  • Samstag, 18. September 2021 - 11:00 - 16:00
    LIVE WORKSHOP FÜR ERWACHSENE
    „Blaue Wunder erleben: Färbeworkshop mit Indigo“
    Mit Besuch der Ausstellung „Grüner Himmel, Blaues Gras. Farben ordnen Welten“
    Δ LIVE WORKSHOP FÜR ERWACHSENE

    „Blaue Wunder erleben: Färbeworkshop mit Indigo“

    Blaufärben mit Blättern der Indigopflanze ist eine uralte Kulturtechnik und wahrscheinlich schon seit dem 3. Jahrhundert vor Chr. bekannt.  Bis in das 19. Jahrhundert war Indigo einer der wichtigsten Farbstoffe in der Textilfärberei. Die „Farbe aus Indien“ hat vielerorts mitgemischt – sei es bei der Ausbreitung des Britischen Empires oder beim Streit der Blaufärber in Europa. Parallel zur Erfindung einer Nietenhose gelang es um 1870, Indigo synthetisch herzustellen – und beides zusammen ergibt die „Blue-Jeans“.

    Anschließend an einen Besuch der Ausstellung "GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten" werden wir mitgebrachte Stoffe Indigoblau färben und dabei den Farbwechsel zwischen Gelb und Blau beobachten können, der beim Kontakt mit der Luft entsteht. 

    Für eine abwechslungsreiche Musterbildung werden wir unsere Textilien vor dem Färben mit Batik- und Abbindetechniken vorbereiten. Hintergrundinformationen zu Batik, Reservetechnik und Indigofärbung mitsamt kritischer (post-)kolonialer Einordnung der Geschichte dieser Kulturtechniken bilden den Gesprächsrahmen für diesen Kurstag.

    Bitte bringen Sie Stoffe, Kleidungsstücke oder Garne aus Naturfasern wie Wolle, Baumwolle oder Leinen, evtl. Hanf bitte selber mit (max 500-600g).





    21€ / ermäßigt 10,50€
    Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

    schließen
  • Samstag, 18. September 2021 - 15:00 - 17:00
    DIE BILDWERKE DER AVIM
    Kuratorengespräch in der Ausstellung „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“
    mit Tomi Bartole (Co-Kurator) und Matthias Claudius Hofmann (Kustos Ozeanien und Kurator der Ausstellung)
    in englischer Sprache
    Δ DIE BILDWERKE DER AVIM

    Kuratorengespräch in der Ausstellung „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“

    Tomi Bartole (Co-Kurator) im Gespräch mit Matthias Claudius Hofmann (Kustos Ozeanien und Kurator der Ausstellung „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“). In englischer Sprache.

    In der Ausstellung „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“ werden in zwei Räumen zeitgenössische Malereien aus dem Dorf Avim in Papua-Neuguinea gezeigt, die der Ethnologe Tomi Bartole, während seiner Feldforschung 2019 vor Ort in Auftrag gab. Diese zeitgenössischen Malereien stehen in Korrespondenz mit historischen Malereien auf Sagopalmblattscheide die während der Sepik-Expedition 1961 in Avim erworben wurden und sich seitdem in der Ozeanien Sammlung des Weltkulturen Museums befinden.

    Sowohl die historischen als auch die zeitgenössischen Malereien zeigen mythische Motive und erzählen von der Geschichte der Avim, werden von diesen zugleich aber auch selbst als Geister angesehen. Durch die Malerei und deren wirkmächtige Farben geben die Avim ihr sakrales Wissen an die nächste Generation weiter. Die Werke machen sichtbar, dass trotz jahrzehntelanger Missionierung und kulturellen Wandels die ästhetischen Konzepte und mythischen Motive der vorchristlichen Zeit noch immer bewahrt werden und in den Malereien bildgewaltigen Ausdruck erfahren.

    Im Gespräch wird es um den Herstellungsprozess der Malereien während Bartoles Feldforschung und die Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklung des Themas in der Ausstellung gehen sowie um die bis 1961 zurückreichende Geschichte der Beziehungen zwischen den Avim und dem Weltkulturen Museum, die durch dieses Projekt über Tomi Bartole wiederbelebt wurden. 

    Dr. Tomi Bartole ist Ethnologe und führte 2013/2014 sowie 2019 Feldforschungen bei den Avim in Papua-Neuguinea durch. Seine Forschungsinteressen liegen auf Ritualen sowie religions- und politikethnologischen Themen.

    Bitte melden Sie sich an. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt.








    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

    schließen
  • Samstag, 25. September 2021 - 15:00 - 16:00
    ÖFFENTLICHE FÜHRUNG
    „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“
    Δ ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

    „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“

    mit Berit Mohr

    Unsere Welt(en) sind voller Farbe, aber sehen alle Kulturen auch das Gleiche? 

    Während die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Farbwahrnehmung bei allen Menschen dieselben sind, bestimmen die Wellenlängen des Lichtes noch lange nicht, wie wir Farbeindrücke benennen, in wie viele (und was für) Kategorien wir sie einteilen und welche Bedeutungen und Assoziationen wir diesen Farben zuschreiben.

    Bei einem Gang durch die Ausstellung erläutert Berit Mohr die sprach- und kulturabhängigen Unterschiede in der Farbwahrnehmung.





    7€ / 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

    schließen
  • Sonntag, 26. September 2021 - 15:00 - 17:00
    LIVE WORKSHOP FÜR KINDER
    „Manchmal träume ich in Farben“
    Mit Besuch der Ausstellung „Grüner Himmel, Blaues Gras. Farben ordnen Welten“
    Δ LIVE WORKSHOP FÜR KINDER

    „Manchmal träume ich in Farben“

    Ob Paprikarot, Currygelb oder Himmelblau, Farben bringen uns auf den Geschmack, wecken unsere Aufmerksamkeit oder warnen uns vor Gefahren. Wie kommunizieren wir eigentlich mit Farben? Und welche Rolle spielen sie in unserem Alltag?

    Wir entdecken die Farben in der Ausstellung „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“ und halten unsere Ergebnisse in einer Farbcollage fest.






    Für Kindern ab 6 Jahren
    6€ pro Kind
    Bitte melden Sie sich über den Buchungsbutton an.
    Weltkulturen Museum,
    Schaumainkai 29

    schließen
  • Mittwoch, 29. September 2021 - 18:00 - 19:00
    KURATORENFÜHRUNG
    „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“
    Δ KURATORENFÜHRUNG

    „GRÜNER HIMMEL, BLAUES GRAS. Farben ordnen Welten“

    mit Kurator Matthias Claudius Hofmann (Ozeanien-Kustos am Weltkulturen Museum)

    Unsere Welt(en) sind voller Farbe, aber sehen alle Kulturen auch das Gleiche? Während die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Farbwahrnehmung bei allen Menschen dieselben sind, bestimmen die Wellenlängen des Lichtes noch lange nicht, wie wir Farbeindrücke benennen, in wie viele (und was für) Kategorien wir sie einteilen und welche Bedeutungen und Assoziationen wir diesen Farben zuschreiben.

    Bei einem gemeinsamen Gang durch die Ausstellung erläutert Kurator Matthias Claudius Hofmann die sprach- und kulturabhängigen Unterschiede in der Farbwahrnehmung.

    Bitte melden Sie sich an. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt.








    7€ / ermäßigt 3,50€
    Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

    schließen