Zurück zur Übersicht

LESUNG FÜR KINDER

„Wenn das so einfach wäre“
Mit Mehrnousch Zaeri-Esfahani (Autorin) und Mehrdad Zaeri-Esfahani (Buchillustrator)

Die Geschwister Mehrnousch und Mehrdad Zaeri-Esfahani flüchteten als Kinder aus dem Iran über die Türkei nach Deutschland. Gemeinsam haben sie das Buch „Wenn das so einfach wäre“ geschrieben und illustriert, bei Baobab Books als Teil der Jubiläumspublikation „Ein neues Kapitel“ anlässlich der 25. Ausgabe von Kolibri, den Leseempfehlungen für die kulturelle Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern, erschienen. In ihrer Lesung begleitet von Live-Zeichnen erzählen sie kindgerecht von ihren Erfahrungen mit dem Thema Identitätszuschreibungen und -bildung.  

Mehrdad Zaeri-Esfahani wurde 1970 in Isfahan im Iran geboren. Im Alter von 14 Jahren flüchtet er mit seiner Familie über die Türkei nach Deutschland, wo die Familie Asyl beantragt.

Mehrdad Zaeri-Esfahani beschließt nach dem Abitur, Künstler zu werden. Heute lebt er mit seiner Frau in Mannheim. Er ist als freier Künstler und Buchillustrator tätig. Bei Baobab Books sind außerdem seine Bilderbücher „Prinzessin Sharifa und der mutige Walter“ und „Ein großer Freund“ erschienen.  

Mehrnousch Zaeri-Esfahani kam 1974 in Isfahan im Iran zur Welt. 1985 verlässt sie mit ihrer Familie ihre Heimat und flieht aus politischen Gründen nach Deutschland. Nach dem Abitur studiert Mehrnousch Zaeri-Esfahani Sozialpädagogik in Freiburg i.Br. und arbeitet danach in der Flüchtlingssozialhilfe.

Seit 2012 ist sie als Autorin tätig, veröffentlichte Gedichte und Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien. 2016 erschienen ihre Autobiographie „33 Bogen und ein Teehaus“ sowie ihr erster Roman „Das Mondmädchen“. Heute ist sie als freie Autorin und Referentin tätig.

Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37
3€ pro Person. Für Kinder ab 6 Jahren
Mit Anmeldung unter