Zurück zur Übersicht

FILMVORFÜHRUNG UND GESPRÄCH

„Chauka, Please Tell Us the Time“
Mit Arash Kamali Sarvestani (Regisseur)

Der kurdischstämmige iranische Journalist Behrouz Boochani wurde von 2013 bis Ende 2019 auf der pazifischen Insel Manus in Einwanderungshaft festgehalten. Australien nutzt diese zu Papua-Neuguinea gehörende Insel sowie den Inselstaat Nauru als Außenlager ihrer strikten Einwanderungspolitik. Boochani filmte das Leben im Lager und führte Interviews mit Augenzeugen, die von Gewalt, Folter, Suizidversuchen sowie dem Mord an dem Gefangenen Reza Barati berichten. Die Aufnahmen wurden von dem in den Niederlanden lebenden iranischen Filmemacher Arash Kamali Sarvestani zu einem eindrücklichen Film montiert. Als Teil der Ausstellung „WELTENBEWEGEND. Migration macht Geschichten“ wird bereits eine gekürzte Version des Films präsentiert. Im Rahmen der Thementage zeigen wir den Film nun in kompletter Länge. Im Anschluss findet ein Gespräch mit dem Regisseur Arash Kamali Sarvestani statt.

Arash Kamali Sarvestani ist ein iranischer Filmemacher. Er wurde 1981 in Tehran, Iran geboren und studierte dort Film an der Kunsthochschule. 2009 zog er nach Amsterdam, studierte Kunst an der Gerrit Rietveld Academie und wohnt seitdem in den Niederlanden.


Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37
Eintritt: 5€ / ermäßigt 2,50€
Film in Englisch und Iranisch mit englischen Untertiteln, anschließendes Gespräch in englischer Sprache