Zurück zur Übersicht

"OBJEKTE AUS DEM REICH BENIN IN DER SAMMLUNG DES WELTKULTUREN MUSEUMS"

Vortrag mit Audrey Peraldi (Kulturwissenschaftlerin)

Die sogenannten „Benin-Bronzen“ aus dem heutigen Nigeria nehmen in der Debatte um die Restitution von Kulturgütern eine zentrale Rolle ein. Auch in der Sammlung des Weltkulturen Museums befinden sich über 50 Metall-, Holz- und Elfenbeinobjekte aus dem Reich Benin (Nigeria). Wann und unter welchen Umständen gelangten sie in die Sammlung des damaligen Völkermuseums? Zu diesen Fragen wird derzeit am Frankfurter Museum ein vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste gefördertes Provenienz-Forschungsprojekt durchgeführt, das den komplexen Besitzverhältnissen hinter den Objekten nachgeht. Die Kulturwissenschaftlerin Audrey Peraldi wird Biografien beteiligter Persönlichkeiten vorstellen und anhand von Archivdokumenten einen Einblick in die laufende Forschung geben. Sie setzt sich auseinander mit der Wahrnehmung dieser Objekte als rituelle, historische, kulturelle, künstlerische und politische Objekte. 





5€ / 2,50€
Weltkulturen Museum, Schaumainkai 37