Zurück zur Übersicht

ÖFFENTLICHER JOUR FIXE DES FREUNDESKREISES DES WELTKULTUREN MUSEUMS

"Was vom Menschen übrig bleibt.
Zur Debatte um die museale Präsentation von menschlichen Überresten"
Vortrag mit Powerpoint-Präsentation 

Eva Ch. Raabe, Direktorin

Nach einer inhaltlichen Zusammenfassung der aktuellen Debatte folgt aus der Perspektive des Weltkulturen Museums eine Schilderung ihrer historischen Bezugspunkte wie evolutionistisches Menschenbild und kolonialzeitliches Sammeln. Anhand von Beispielen aus der Sammlung des Weltkulturen Museums werden Aspekte wie Repatriierung in Herkunftskulturen und die fließenden Grenzen zwischen menschlichem Überrest und Artefakt diskutiert.

Der Vortrag findet im Rahmen des Jour Fixe des Freundeskreises des Weltkulturen Museums statt, der zu diesem Anlass für Gäste geöffnet ist. 

1993 gegründet, begleitet und fördert der Freundeskreis des Weltkulturen Museums die vielfältigen Aktivitäten des Hauses. Für Mitglieder findet am zweiten Donnerstag eines jeden Monats um 19 Uhr ein Treffen in der Villa 35 des Weltkulturen Museums statt. Der Jour Fixe bietet den Rahmen für einen lebendigen Austausch von Meinungen und trägt zu einem tieferen Verständnis der Weltkulturen bei. Siehe Veranstaltungen Freundeskreis.


Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.
Bitte melden Sie sich über an.
Weltkulturen Museum Frankfurt, Schaumainkai 37