APOLLO

Bis 11. August 2013

Mit Christin Berg (DE), Benedikte Bjerre (DK), Andreas Bülow Cosmus (DK), Oscar Carlson (SE), Ian Edmonds (CA), Natasja Loutchko (SE), John Skoog (SE), Giovanni Sortino (IT) und Marcello Spada (IT).

Eine Präsentation zeitgenössischer ethnographischer und künstlerischer Praxis von ehemaligen und derzeitigen Kunststudenten der Städelschule.

Im Frühling 2013 verbrachten neun Künstler einen Monat in der Villa Lugaresi in Bellaria, einem kleinen Ort an der adriatischen Küste, um das „Cinema-Teatro Apollo“, ein ehemaliges Kino, wieder zu eröffnen. Wie auch die Stadt Bellaria selbst, haben das Kino und die Villa viele Transformationen in den letzten 100 Jahren erfahren. Durch die Wiedereröffnung des Kinos versuchte die Gruppe verschiedene Veränderungen und Zeitbrüche miteinander zu konfrontieren.

Die Ausstellung im Weltkulturen Labor bietet einen performativen Zugang, um experimentelle Praxis, Feldforschung und Objekte zu präsentieren. Eine Publikation wird vor Ort im Green Room hergestellt und gebunden. Jede Kopie hat eine andere Seitenanordnung und erzeugt so neue Gegenüberstellungen und Lesarten des Materials. Dieser Prozess dient dazu, die ursprüngliche Feldforschung, die in Bellaria im Teatro Apollo stattfand, neu zu vermitteln.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Familie Lugaresi
Bernbeck-Stiftung
Städelschule Portikus e.V.
HfBK Städelschule
Weltkulturen Museum
iaspis
Kinothek Asta Nielsen
Home Movies Bologna
Nicola Biondi
Johanna Raoust

 

Freier Eintritt
Di-So 11-18 Uhr, Mi 11-20 Uhr

Weltkulturen Labor, Green Room
Schaumainkai 37, 60594 Frankfurt

Termin.: 
Mittwoch, 10. Juli 2013 - 19:00 bis Sonntag, 11. August 2013 - 18:00
Unter "Aktuell" anzeigen: 
nein