September 2019

  • 1
  • Sonntag, 1. September 2019 - 15:00
    FINISSAGE MIT POETISCHER FÜHRUNG
    Mit Ramy Al-Asheq (Lyriker) und Samuel Kramer (Poetry Slammer und Performance-Künstler)
    „GREY IS THE NEW PINK - Momentaufnahmen des Alterns“
    FINISSAGE MIT POETISCHER FÜHRUNG





    Mit Ramy Al-Asheq (Lyriker) und Samuel Kramer (Poetry Slammer und Performance-Künstler)
    „GREY IS THE NEW PINK - Momentaufnahmen des Alterns“


    „altern ist angst“, sagst du
    wasch den schauer
    von deinen händen
    niemand lebt
    ewig
    außer dem aberglauben

    (Ramy Al-Asheq, 2018)


    Der syrisch-palästinensische Lyriker Ramy Al-Asheq verfasste Gedichte im Dialog mit den Inhalten, den künstlerischen Positionen und ethnografischen Objekten aus der Ausstellung „GREY IS THE NEW PINK-Momentaufnahmen des Alterns“. Bislang waren diese in der Ausstellung nur lesbar.


    Zur Finissage am Sonntag, 1.September um 15 Uhr werden sie in einer arabisch-deutschen Performance von Ramy Al-Asheq und dem Poetry-Slammer und Performance-Künstler Samuel Kramer auch hörbar sein.



    7€ / 3,50€. Kosten der Führung im Eintritt inklusive
    Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29

     
  • 7
  • Samstag, 7. September 2019 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“
    Mit Betelihem Fisshaye
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“


    Plakate sind Dokumente materieller Kultur und ein Spiegel der sozialen und politischen Welt, in der sie entstanden sind. Anhand von etwa 100 Plakaten aus den 1970er Jahren bis heute zeigt die Ausstellung ausgewählte Aspekte indigener Lebenswelten, die zwischen der Arktis und dem US-amerikanischen Süden zu finden sind. Themen sind u.a. die Bedeutung von Abstammung und Identität, Gesundheit, die Rolle der Bildung und des Militärs sowie Probleme häuslicher Gewalt.


    Die Ausstellung wird von Studierenden der Goethe-Universität im Rahmen eines Projektseminars des Instituts für Ethnologie von Dr. Markus Lindner kuratiert.


    Mitwirkende Studierende des Instituts für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Leonore Bittner, Alexandra Buzesteanu, Betelihem Fisshaye, Laura Haas, Lieselotte Illig, Martin Nadarzinski, Alessa Sänger, Flóra Sebö, Convin Splettsen, Linda Thielmann und Catharina Wallwaey.


    Folgen Sie uns unter @weltkulturen.museum und @plakatiert_posted!
    #Plakatiert #Posted



    3€ / 1,50€
    Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37

     
  • 14
  • Samstag, 14. September 2019 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“
    Mit Lieselotte Illig
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“


    Plakate sind Dokumente materieller Kultur und ein Spiegel der sozialen und politischen Welt, in der sie entstanden sind. Anhand von etwa 100 Plakaten aus den 1970er Jahren bis heute zeigt die Ausstellung ausgewählte Aspekte indigener Lebenswelten, die zwischen der Arktis und dem US-amerikanischen Süden zu finden sind. Themen sind u.a. die Bedeutung von Abstammung und Identität, Gesundheit, die Rolle der Bildung und des Militärs sowie Probleme häuslicher Gewalt.


    Die Ausstellung wird von Studierenden der Goethe-Universität im Rahmen eines Projektseminars des Instituts für Ethnologie von Dr. Markus Lindner kuratiert.


    Mitwirkende Studierende des Instituts für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Leonore Bittner, Alexandra Buzesteanu, Betelihem Fisshaye, Laura Haas, Lieselotte Illig, Martin Nadarzinski, Alessa Sänger, Flóra Sebö, Convin Splettsen, Linda Thielmann und Catharina Wallwaey.


    Folgen Sie uns unter @weltkulturen.museum und @plakatiert_posted!
    #Plakatiert #Posted



    3€ / 1,50€
    Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37

     
  • 21
  • Samstag, 21. September 2019 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“
    Mit Catharina Wallwaey
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“


    Plakate sind Dokumente materieller Kultur und ein Spiegel der sozialen und politischen Welt, in der sie entstanden sind. Anhand von etwa 100 Plakaten aus den 1970er Jahren bis heute zeigt die Ausstellung ausgewählte Aspekte indigener Lebenswelten, die zwischen der Arktis und dem US-amerikanischen Süden zu finden sind. Themen sind u.a. die Bedeutung von Abstammung und Identität, Gesundheit, die Rolle der Bildung und des Militärs sowie Probleme häuslicher Gewalt.


    Die Ausstellung wird von Studierenden der Goethe-Universität im Rahmen eines Projektseminars des Instituts für Ethnologie von Dr. Markus Lindner kuratiert.


    Mitwirkende Studierende des Instituts für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Leonore Bittner, Alexandra Buzesteanu, Betelihem Fisshaye, Laura Haas, Lieselotte Illig, Martin Nadarzinski, Alessa Sänger, Flóra Sebö, Convin Splettsen, Linda Thielmann und Catharina Wallwaey.


    Folgen Sie uns unter @weltkulturen.museum und @plakatiert_posted!
    #Plakatiert #Posted



    3€ / 1,50€
    Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37

     
  • 28
  • Samstag, 28. September 2019 - 15:00
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG
    „PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“
    Mit Betelihem Fisshaye
    FÜHRUNG IN DER AUSSTELLUNG

    „PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika“


    Plakate sind Dokumente materieller Kultur und ein Spiegel der sozialen und politischen Welt, in der sie entstanden sind. Anhand von etwa 100 Plakaten aus den 1970er Jahren bis heute zeigt die Ausstellung ausgewählte Aspekte indigener Lebenswelten, die zwischen der Arktis und dem US-amerikanischen Süden zu finden sind. Themen sind u.a. die Bedeutung von Abstammung und Identität, Gesundheit, die Rolle der Bildung und des Militärs sowie Probleme häuslicher Gewalt.


    Die Ausstellung wird von Studierenden der Goethe-Universität im Rahmen eines Projektseminars des Instituts für Ethnologie von Dr. Markus Lindner kuratiert.


    Mitwirkende Studierende des Instituts für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Leonore Bittner, Alexandra Buzesteanu, Betelihem Fisshaye, Laura Haas, Lieselotte Illig, Martin Nadarzinski, Alessa Sänger, Flóra Sebö, Convin Splettsen, Linda Thielmann und Catharina Wallwaey.


    Folgen Sie uns unter @weltkulturen.museum und @plakatiert_posted!
    #Plakatiert #Posted



    3€ / 1,50€
    Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37