Donnerstag, Juni 27, 2019

  • 27
  • Donnerstag, 27. Juni 2019 - 11:00 bis Sonntag, 1. März 2020 - 18:00

    PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika
    Die Ausstellung untersucht wie die Lebenswelt der indigenen Bevölkerung Nordamerikas in Plakaten der 1970er Jahre bis heute dargestellt wird.
    PLAKATIERT! Reflexionen des indigenen Nordamerika

    Eröffnung: Mittwoch, 26. Juni, 19 Uhr


    Plakate sind Dokumente materieller Kultur und ein Spiegel der sozialen und politischen Welt, in der sie entstanden sind. Anhand von etwa 100 Plakaten aus den 1970er Jahren bis heute zeigt die Ausstellung ausgewählte Aspekte indigener Lebenswelten zwischen der Arktis und dem US-amerikanischen Süden. Themen sind u.a. die Bedeutung von Abstammung und Identität, Gesundheit, die Rolle der Bildung und des Militärs sowie Probleme häuslicher Gewalt.


    Eine Ausstellung von Studierenden des Instituts für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main.


    Mitwirkende Studierende des Instituts für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Leonore Bittner, Alexandra Buzesteanu, Betelihem Fisshaye, Laura Haas, Lieselotte Illig, Martin Nadarzinski, Alessa Sänger, Flóra Sebö, Convin Splettsen, Linda Thielmann und Catharina Wallwaey.


    Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37, 60594 Frankfurt





    Folgen Sie uns unter
    @weltkulturen.museum und @plakatiert_posted!
    #Plakatiert #Posted
     


    »