Filmprojekt DER ROTE FADEN - Sechs bunte Fäden

Die eigene Kleidung ist der Beginn einer Forschung über textile Herstellungs- und Produktionsbedingungen. Sechs Mädchen erforschen mit der Kamera nachhaltige Herstellungsprozesse sowie Möglichkeiten der Umnutzung und des Upcyclings. Die Mädchen begeben sich auf die Suche nach Alternativen zur ‚Fast Fashion‘.Sie besuchten Killa Schuetze von rain studios, die Schals entwirft und in Deutschland weben lässt, bekamen einen Einblick ins Stofflager und die Färberei der Städtischen Bühnen Frankfurt und interviewten Natalie Vu und Marc Oswald von #1 Jeans.

Projektleitung: Stephanie Endter, Kustodin der Vermittlung am Weltkulturen Museums und Nataša Artemis, Sozialpädagogin der Jugendhilfe

Künstlerische Leitung: Ani Schulze, Künstlerin und Kunstvermittlerin

Filmteam: Rossella D’Agostino, Elisabetta Esemplare, Katharina Grosch, Marijasha Lukasiewicz, Mirjana Maric, Sladana Maric

Projektassistenz: Bele Burgert

Eine Kooperation des Weltkulturen Museums mit der Jugendhilfe der Deutschherrenschule, Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e. V.
Mit freundlicher Unterstützung des Medienprojektzentrums Offener Kanal, Offenbach und des Weltkulturen Freundeskreises.